Meilensteine moderner Raumtrennung

günther-Wände im neuen Mercedes-Benz Museum

20061017_MBMuseum_008Mercedes-Benz Museum20060925_001

Seit Mai 2006 glänzt es vor den Toren des Untertürkheimer Stammwerks. Das neue Mercedes-Benz
Museum der Architekturbüros UN Studio (Gebäude) und hg merz (inhaltliches Konzept) ist inzwischen
für Automobil-Fans aus aller Welt eine Top-Adresse. Auf 16.500 qm Ausstellungsfläche bietet das
faszinierende Bauwerk nicht nur Platz für die 160 ausgestellten Fahrzeuge, sondern auch für Restaurants
und Shops und ein Kindermuseum.

günther-Trennwände sorgen in drei Museumsbereichen für Bewegung im Raum. Maße, Geometrie,
Technik und Gestaltung erfüllen höchste Ansprüche an Funktionalität und Ästhetik.

Im Kindermuseum auf Ebene 0 ist eine über 4 Meter hohe und über 10 Meter lange, zweiflügelige Faltwand
mit Durchgangstür im mobilen Einsatz. Sie kommt ohne Bodenschiene aus und schließt mit dreifach
PVC-Lippendichtungen an das Parkett an.

In den Empfangsraum auf Ebene 1 haben wir eine 52 Meter radial gerundete Trennwand-Sonderkonstruktion
samt Torflügel und Durchgangstür eingebaut. Das lichte Öffnungsmaß der Toranlage beträgt über 4 Meter,
damit auch LKW auf Luftkissen in die Ausstellungsräume transportiert werden können.

Schalldichte Raumtrennung garantieren günther-Elementschiebewände in bogenförmiger Polygonalaus-
führung auch zwischen Foyer und Wechselausstellung auf Ebene 1. Die 15-teilige, 4 Meter hohe, 13 Zentimeter
starke Elementwand mit einem Radius von 11 Metern besitzt auf beiden Seiten verschiedene Oberflächen und
benötigt keine Bodenlaufschiene. Mit Doppelprofilen versehene Alu-Leisten pressen die Elemente gegen
Deckenlaufschiene und Boden und sorgen für Standfestigkeit und Schallschutz bis 55 Dezibel.

20061017_MBMuseum_00320060911_00220060911_00620060911_01520060911_01420060911_01220060911_01120060911_01020060911_00920060911_00820060911_00720060911_01920060911_00420060911_018